Scroll left
  • Meine Urgroßeltern mütterlicherseits mit ihren Kindern in Hirschberg/ Dillkreis<br />Wilhelm Schmidt und seine Frau Katharina Henriette Decker, ca. 1900 width:415;;height:336
  • Mein Großvater Friedrich Heinrich Wilhelm Schmidt (1880-1974)<br />Er zog aus seinem Dorf "für Kaiser und Vaterland" als einfacher Reiter nach Deutsch-Südwestafrika (dem heutigen Namibia) und war dort an der unrühmlichen Niederschlagung des Aufstands der Herero und Nama beteiligt, die sich von 1904 bis 1908 gegen die dortige deutsche Kolonialherrschaft erhoben hatten. Bis ins hohe Alter erzählte er "Schauergeschichten" über die Zeit in Afrika - zum Beispiel über Riesenschlangen, die in sein Zelt krochen - und wurde darum im Dorf auch der "Afrikaner" genannt. width:384;;height:294
  • Vorfahren vom Mondsee und Bad Ischl in Österreich, Anton Stabauer (*1798) und seine Frau Anna, geb. Winterauer (*1814) width:245;;height:342
  • Meine Urgroßmutter Bertha Wilhelmine Sommer, geb. Kärger (1865-1901); sie fiel im Alter von 36 Jahren der Gelsenkirchener Typhusepidemie von 1901 zum Opfer. Nach dieser Typhusepidemie wurde der Verein zur Bekämpfung der Volkskrankheiten im Ruhrgebiet (heutiger Träger des Hygieneinstituts) gegründet.<br /> width:281;;height:480
  • Meine Urgroßeltern Albert Emil Robert Sommer und seine Frau Bertha Wilhelmine, geb.Kärger in Essen Karnap 1901 width:298;;height:480
  • Familienbild der Familie Sommer in Essen Karnap 1901<br />v. l. n. r.: Helene Sommer, geb. an 25.12.1890 in Atteln/Kreis Büren (Paderborn)<br />Emil Sommer geb. am 04.10. 1686 in Atteln/Kreis Büren, gest. 05.5.1955 in Gladbeck (Westf.)<br />Erna Sommer, geb. an 02. 8. 1897 in Moers, gest."  18. 4. 1975 in Gladbeck (Westf.)<br />Robert Sommer, geb. am 04.9.1858 in Armenruh/Kreis Goldberg-HainauRgbez. Liegnitz/Niederschlesien, gest. 09.02.1941 in Gladbeck (Westf.)<br />(geheiratet am 19.12. 1885 in der Garnisonskirche zu Düsseldorf)<br />Bertha geb. Kärger, geb. am 27.8.1665 in Düsseldorf<br />gest. 19.10.1901 in Gelsenkirchen-Horst<br />Fritz Sommer, geb. am 17.11.1898 in Rheydt (Niederrhein), vermisst im 2. Weltkrieg<br />meine Großmutter Anna Johanna Helene Sommer, geb. am 29.12.1887 in Atteln/Kreis Büren, gest. 11.02.1966 in Düsseldorf<br /> width:435;;height:300
  • Albert Emil Sommer, geb. 1868 in Atteln/Westfalen, gest. 1955 in Gladbeck width:312;;height:480
  • Heinrich Lehnkering, geb. 13.5.1825 in Arnheim/Holland, gest. 1866 in Duisburg-Ruhrort<br />Eintrag aus Registers van de Burgerlijke Stand, Arnhem (Gelderland): <br />Johan Heinrich Walther Lehnkering, Birth:13 MAY 1825, Burgerlijke Stand; Father: Carl Willem Lehnkering, Mother: Ida Vielhaber<br />Seine Schwester Jakobine Lehnkering (12.9.1826) ist  eingetragen als Jacoba Neeltje Lehnkering. width:327;;height:401
  • Wilhelm Fritz Lehnkering (1863-1923), Wirt der Restauration zum Bergalten in Oberhausen/Sterkrade width:313;;height:480
  • Margarethe Caroline Lehnkering, geb. Minhorst (1866-1920)<br /> width:303;;height:480
  • Meine Ururgroßeltern Hermann Minhorst, geb. 1839 in Neukirchen (Rheinland), gest. 1900 in Mülheim a.d. Ruhr und seine Frau Katharina Maria Luise Rehmann (1841 - 1902)  in Mülheim a.d. Ruhr  mit ihren 10 Kindern<br />obere Reihe links: meine Urgroßmutter Margarethe Caroline Minhorst, verh. Lehnkering (1866 - 1920) width:640;;height:424
  • Ururgroßmutter Minhorst width:304;;height:480
  • Heinrich Friedrich Hermann Lehnkering (1886-1921) width:288;;height:480
  • Heinrich Friedrich Hermann Lehnkering, ca. 1903 im Alter von 17 Jahren<br /> width:286;;height:480
  • Wilhelm Fritz Lehnkering (1863-1923) und Margarethe Caroline geb. Minhorst (1866 - 1920), Inhaber der Restauration zum Bergalten in Oberhausen/Sterkrade mit ihren Söhnen Karl und Friedrich Lehnkering (mein Großvater)<br /> width:425;;height:300
  • Restauration zum Bergalten der Familie Lehnkering<br />Am kleinen Markt in Oberhausen/Sterkrade width:256;;height:397
  • Heinrich Friedrich Hermann Lehnkering (1886-1921) width:305;;height:480
  • Anna Johanna Helene Lehnkering, geb. Sommer (1887-1970) width:301;;height:480
  • Karl Friedrich Wilhelm Lehnkering, geb. 1911 in Oberhausen Sterkrade<br /> width:316;;height:480
  • Anna Lehnkering mit ihren Söhnen und ihrer Tochter Anna (gen. Änne) ca. 1915;<br />Änne war später Patientin in Bedburg-Hau und wurde 1940 im Alter von 24 Jahren  Opfer der NS "Euthanasie" in der Gaskammer von Grafeneck. width:321;;height:480
  • Anna (gen. Änne) Lehnkering  (1915 - 1940) width:300;;height:480
  • Anna Lehnkering und ihre Tochter Anna (gen. Änne) ca. 1919 width:295;;height:480
  • Meine Eltern, 1944/1945 width:340;;height:480
  • Hochzeit meiner Eltern 1945 in Hirschberg / Dillkreis<br /> width:548;;height:385
  • Meine Eltern und ich, 1946/47 width:320;;height:480
  • Sigrid und Dr. Pankok, in dessen Haus in Mülheim (Ruhr) Saarn wir nach dem Krieg einquartiert waren. width:512;;height:388
  • Schwestern 1951 width:512;;height:372
  • Erster Schultag 1953, Schule am Klostermarkt in Mülheim (Ruhr) Saarn width:297;;height:480
  • Ausflug der Familie Lehnkering in den Auberg 1954 width:334;;height:480
Scroll right